Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander
(1 Leser) (1) Besucher
Mit dem Outlander PHEV offerierte Mitsubishi einen der ersten Plugin-Hybriden überhaupt und gleichzeitig den ersten SUV-Plugin-Hybrid auf dem deutschen Markt.
Zum Ende gehenSeite: 12
THEMA: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander
#260385
Aw: Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 02.09.2014 11:25 - vor 6 Jahren, 11 Monaten  
frufus schrieb:
Wie ist die Innenraumqualität? Bisschen Luxus oder nur Sparprogramm?
Diese Frage hat mich auch bewegt, also saß ich letzte Woche drin. Nüchtern betrachtet ist der Outlander im Innenraum ziemlich einfach gehalten, was die verbauten Materialien angeht (also nicht bezogen auf die Ausstattung). Das ist natürlich eine Frage des Maßstabs.

Versuchen wir eine Skizzierung: Materialmäßig ist er deutlich hochwertiger als etwa ein Prius (ich teile kseiferlins Beurteilung) und auch etwas höher einzustufen als etwa ein RAV4. Er liegt aber noch leicht unterhalb eines Kia Sportage und deutlich unterhalb eines Q5. Der wiederum ist einigermaßen weit von der Innenraum-Anmutung eines Edel-SUVs wie Range Rover oder Porsche Cayenne entfernt.

Weil das alles subjektiv ist, empfehle ich eine Sitzprobe im Outlander. Außerdem ist natürlich (mir jedenfalls) das Antriebsprinzip erheblich wichtiger als der Rest, sonst hätte ich damals wohl kaum den Zugang zum Prius gefunden.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 68001
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261035
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 08.09.2014 13:21 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
Ich möchte hier von unserer Fahrt von Neuenegg (südlich Bern) nach Locarno über den Grimsel- und den Nufenenpass berichten. Die Route ist hier dargestellt.
Die Hinfahrt wurde mit voller Batterie angetreten. Oben auf dem Grimselpass und dem Nufenenpass zeigte der BC jeweils 8.0 l/100 km an. Bergab vom Grimsel wurde die Batterie für 28 km EV aufgeladen, vom Nufenen bis Airolo auf 32 km EV. Ab Airolo ging es dann weiter rekuperierend und gelegentlich im EV fahrend bis Bellinzona. In Locarno angekommen, war die Batterie wieder fast leer, und der BC zeigte einen Durchschnitt von 6.3 l/100 km.

Die Rückfahrt gestern startete mit leerer Batterie, und per Reset gelöschten BC-Verbauch. Oben am Nufenenpass zeigte der BC 10.1 l/100 km. Bis Ulrichen wurde für 32 km EV rekuperiert. Am Grimselpass wiederholte sich das in etwa. In Neuenegg angekommen zeigte der BC einen Verbrauch von 7.1 l/100 km an.

Rechnet man Hin- und Rückfahrt zusammen, ergibt sich ein Verbrauch von 6.7 l/100 km plus eine Batterieladung a 9.35 kWh (laut BC Messung) auf einer 530 km langen Strecke mit 4 Passüberquerungen.

Was mich sehr überrascht hat, ist, dass die Anzeige für den EV-Anteil, die anscheinend nie zurück gestellt wird, sich von 38% auf zwischenzeitlich 51%, am Ende 49% erholt hat. Offensichtlich wird hier jede rein elektrisch gefahrene Strecke bilanziert, egal ob durch Steckdose, Verbrenner oder Rekuperation gespeist. Dass der PHEV sehr viel im EV Modus unterwegs ist, kann man auch im Energiefluss-Diagramm bestaunen.

Die Passfahrten hat der Outlander sehr souverän absolviert. Besonders die Paddel an der Lenksäule lernt man zu schätzen (mit denen kann man die Intensität des Rekuperierens von 0 bis 6 in Stufen einstellen). Gestört hat nur die stuckerige hektische Federung, die es manchmal nicht leicht macht, eine saubere Linie durch die Serpentinen zu halten.

Die Fahrweise war "ganz normal" - was auf Schweizer Landstrassen und Passstrassen eben so möglich und üblich ist. Überholt haben uns nur 2 Verrückte und etliche Motorräder.
kseiferlin
Beiträge: 190
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Karsten
(Bern)

Prius SwissEdition Ash Grey (bis August 2014)


Mitsubishi Outlander PHEV (ab August 2014)

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261130
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 09.09.2014 09:26 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
Hallo PHEV-Partner kseiferlin,

ärgerlich - hätte ich gewußt, hätten wir ein spontanes PHEV-Mikrotreffen in Locarno machen können.

Ich werde später auf einige Punkte in deinen sehr ausführlichen Berichten zurückkommen - zuerst aber dies: Du hast natürlich den Luftdruck der Reifen überprüft, damit die von dir bemängelte Mangel an Federungskomfort nicht in 3,5 Bar seinen Ursprung hat??
krouebi
Beiträge: 2970
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Tuy - ein Dorf in den Philippinen


Krouebi

: Tesla Model X 90D (2017-) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Suburban LT (2000) (2020-) (November-April in PH)
Empfehlungslink für 1.500 km Gratisladen bei Kauf einer Tesla S/≡/X/Y
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261145
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 09.09.2014 13:43 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
krouebi schrieb:
Hallo PHEV-Partner kseiferlin,

ärgerlich - hätte ich gewußt, hätten wir ein spontanes PHEV-Mikrotreffen in Locarno machen können.


Cool. Von wann bis wann warst du dort? Ich bin seit 1966 eigentlich jedes Jahr mindestens einmal in Locarno. Letztes Wochenende zum Triathlon (meine Frau hat mitgemacht )


Ich werde später auf einige Punkte in deinen sehr ausführlichen Berichten zurückkommen - zuerst aber dies: Du hast natürlich den Luftdruck der Reifen überprüft, damit die von dir bemängelte Mangel an Federungskomfort nicht in 3,5 Bar seinen Ursprung hat??


äh... nein. Der Aufkleber am Türholm sagt 2.4 bar (<160 km/h) bzwö 2.6 bar (>160 km/h). Mal abgesehen davon, dass es sehr gefährlich ist, bei 160 den Reifendruck zu verändern...

Ich bin naiv davon ausgegangen, dass der Händler das Fahrzeug in einem einwandfreien Zustand ausliefert.
kseiferlin
Beiträge: 190
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Karsten
(Bern)

Prius SwissEdition Ash Grey (bis August 2014)


Mitsubishi Outlander PHEV (ab August 2014)

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261151
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 09.09.2014 14:28 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
Den Reifendruck sollte man bei Übernahme immer selbst prüfen...

Habe mal 500 Km weit entfernt einen gebrauchten Smart vom Händler gekauft mit rundherum 1.0 Bar auf den Reifen... - "witzig", wenn man da längere Strecken vor sich hat...

Zwei Neuwagen habe ich mit 3 statt 2,4 Bar übernommen... - was m.E. die Regel sein dürfte, Neuwagen mit Überdruck abzugeben (tolle Verbräuche, leichte Lenkung, lange Zeit bis sich Minderdruck einstellt).
Blackmen
Beiträge: 2210
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261167
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 09.09.2014 17:03 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
Hallöchen,

kseiferlin schrieb:
Cool. Von wann bis wann warst du dort? Ich bin seit 1966 eigentlich jedes Jahr mindestens einmal in Locarno. Letztes Wochenende zum Triathlon (meine Frau hat mitgemacht ).

Die zweite Phase meines hier beschriebenen "Pendlerdaseins" ging eben nach Locarno.
krouebi
Beiträge: 2970
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Tuy - ein Dorf in den Philippinen


Krouebi

: Tesla Model X 90D (2017-) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Suburban LT (2000) (2020-) (November-April in PH)
Empfehlungslink für 1.500 km Gratisladen bei Kauf einer Tesla S/≡/X/Y
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261280
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 10.09.2014 17:04 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
krouebi schrieb:
Du hast natürlich den Luftdruck der Reifen überprüft, damit die von dir bemängelte Mangel an Federungskomfort nicht in 3,5 Bar seinen Ursprung hat??

Heute habe ich geprüft. Und schockiert feststellen müssen, dass alle 4 Reifen immerhin konsistent mit 3.4 bar gefüllt waren!

Ich habe dann bis auf 2.4 bar abgelassen, und siehe da: das Auto schleicht wie auf Samtpfoten über den Asphalt! Nach der kurzen Strecke will ich noch kein abschliessendes Urteil abgeben, aber der erste Eindruck ist recht positiv. Nicht schlechter, vielleicht etwas besser als im Prius II, und viel besser als zum Beispiel im X3 oder Skoda Roomster oder Honda Civic (ich erwähne gerade diese Autos, weil ich da hin und wieder mal mitfahre).

Ein Unterschied wie Tag und Nacht, und das billigste Tuning, das man sich vorstellen kann.

Ein gosses Dankeschön an krouebi für diesen Tipp!
kseiferlin
Beiträge: 190
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Karsten
(Bern)

Prius SwissEdition Ash Grey (bis August 2014)


Mitsubishi Outlander PHEV (ab August 2014)

Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#261336
Aw: Erste Erfahrungen und Eindrücke mit dem Outlander 11.09.2014 13:48 - vor 6 Jahren, 10 Monaten  
@kseiferlin,

mit Vergnügen gemacht !

Oft denkt man nicht daran, das die Lösung so nahe liegen kann.
krouebi
Beiträge: 2970
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Mit freundlichen Grüßen aus Tuy - ein Dorf in den Philippinen


Krouebi

: Tesla Model X 90D (2017-) (Mai-Oktober in EU)
: Chevrolet Suburban LT (2000) (2020-) (November-April in PH)
Empfehlungslink für 1.500 km Gratisladen bei Kauf einer Tesla S/≡/X/Y
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987