Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Umwelt-Themen, Vergleich von Antriebstechniken etc.
Zum Ende gehenSeite: 1...63646566676869...115
THEMA: Energiewende
*
#760561
Aw: Energiewende 26.03.2023 10:41 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
YarisGerd schrieb:

Hast Du schon einmal was von Stromungs Kraftwerken gehört? Vor der irischen Küste gibt es so etwas. Das läuft rund um die Uhr, das ganze Jahr über und produziert mehr Strohm als ein Kernkraftwerk. Es ist ehr Umwelt schonend.

Gerd

Meinst Du Strangford? Das hat eine Leistung von 1,2MW, ist also weit weg von "produziert mehr Strohm als ein Kernkraftwerk"!
Sorry, aber man sollte bei den Fakten bleiben, auf beiden Seiten!
Knueppel74
Beiträge: 27
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760571
Aw: Energiewende 26.03.2023 11:20 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Heute ist es bei mir bewölkt und es regnet leicht. 0 Ertrag ist natürlich verkehrt, so sieht es aus:




Entspricht in etwas 8% dessen, was ich bei vollem Sonnenschein hätte.


Trotzdem reicht es, mein Haus zu versorgen und obendrein noch den Akku zu laden.


Aber nicht jeder hat ein Haus + ein Dach in der richtigen Lage/Ausrichtung.


Aber wir haben in Deutschland sehr sehr viele Flächen die ungenutzt sind.



Wäre anstatt E-Auto ein E-Speicher häufig sogar dienlicher für die Umwelt?
Gulfoss
Beiträge: 3744
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.03.2023 11:21 von Gulfoss.
Es ist leichter die Menschen zu täuschen, als davon zu überzeugen, dass sie getäuscht worden sind. (Mark Twain)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760589
Aw: Energiewende 26.03.2023 12:41 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Kein auch ein paar Bildchen dazu zeigen.

Auch bei bewölkten Tagen wird jetzt, wo die Sonne schon wieder höher steht, recht ordenlich Strom mit einer PV erzeugt, der in einem ESS (Akku) gespeichert auch bei geringer Leistung wird und dann in kürzerer Zeit mit höherer Leistung abgegeben werden kann.

letzte 2 Tage, Füllstand des Speichers.

letze 7 Tage mit maximal und minimal Werten zum Füllstand
EVplus
Beiträge: 689
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.03.2023 12:44 von EVplus.
Prius 2 Plug-in Umbau enginer 4kWh bis Sept. 2012
Renault ZOE von 03/2013 bis 07/2015
Prius 3 Plug-in ab 07/2015
Prius 4 PHV ab 10/2023
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760594
Aw: Energiewende 26.03.2023 12:49 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
@Daihatsu-Fahrer
Ja okay, Asche auf mein Haupt.
92% Verlust bei Bewölkung ist durchaus vernachlässigbar in der Erzeugung. Mit den verbliebenen 8% Ertrag kann man alles abdecken. Man muss es nur wollen...

ex_TF104
Beiträge: 6999
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.03.2023 13:28 von Shar.Grund: Voll-/Doppelzitat entfernt
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760596
Aw: Energiewende 26.03.2023 12:55 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Ich bin so froh, dass meine 63jährige Mutter nicht ganz so "clever" ist, wie du, und mit ihrer vor 3 Wochen errichteten 8,5kWp-Anlage trotz in den letzten Wochen starker und regelmäßiger Bewölkung bereits mehr als 150kWh in 14 Tagen erzeugt hat, mehr als sie in dem Zeitraum verbraucht - Akkuspeicher derzeit nicht lieferbar.

Danke, dass es Aufklärer wie dich gibt, die die Leute von solchem Irrsinn abhalten wollen, weil nämlich nicht sein kann, was nicht sein darf. Danke, Danke, Danke, die Menschheit baut auf Leute wie dich. Unbedingt weitermachen, nicht dass noch mehr Menschen auf diesen ganzen, nicht funktionierenden Quatsch mit erneuerbaren Energien reinfallen.
ex_Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 8808
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.03.2023 13:09 von ex_Daihatsu-Fahrer.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760605
Aw: Energiewende 26.03.2023 14:01 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Ich habe vom 1.1. bis heute mit meiner 3.36kWp-Anlage 613kWh erzeugt. Auf's Jahr hochgerechnet wären dass 613/85x365=2632kWh. Das sind 72% des üblichen Jahresertrags von ca. 3650kWh alleine auf Basis der Monate von Januar bis März!

Einen überproportional mickrigen Ertrag im Winterhalbjahr kann ich jedenfalls nicht bestätigen.

eppf
eppf
Beiträge: 15742
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760649
Aw: Energiewende 26.03.2023 19:50 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
"Wir erleben die schlimmste Gaskrise, die wir je hatten"
Wie soll Deutschland klimafreundlicher werden? Diese Frage sorgt in der Bundesregierung zurzeit für Zwist. Scharfe Kritik kommt von Expertin Claudia Kemfert.

www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...ing-plan-scharf.html

LG
Klaus
KSR1
Moderator
Beiträge: 32982
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760676
Aw: Energiewende 27.03.2023 05:31 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
@Daihatsu-Fahrer

Wenn deine Mutter so handelt, dann danke ihr. Und hoffe das sie den Break Even erlebt.

Es gibt im Leben Investitionen die man auch dahingehend überdenken muss, ob man von dem investierten Geld noch etwas hat. Fit for 55 interessiert tatsächlich die älteren Menschen kaum noch. Und das hat Sinn.
Geld was man in Alter ausgibt muss man haben.
Leider ist dies nicht überall der Fall.
Und ich habe es in der Familie selbst durch. Als das Hochwasser kam, wurden Heizungen verboten. Es blieb nur noch die Möglichkeit teuer elektrisch zu heizen. Deshalb kam die Idee eine Solaranlage auf das freistehende Häuschen meiner Schwiegereltern zu setzen.
Bei den Kosten musste sich mein Schwiegervater setzen.
Und der oben genannte Fakt (das Geld fürs Alter ist dann weg)und die Frage nach dem was man davon hat (das erlebe ich nicht mehr das sich das für mich rechnet)stand im Raum.
Dennoch war die Idee spannend und er verbaute eine heute Balkonanlage genannte Anlage auf die Garage um wenigstens etwas Stromkosten zu sparen. Und er sollte leider Recht behalten. Die Investition hat sich bis zum Tage seines Todes sich nicht einmal annähernd gerechnet. Und das Thema Speicher war seinerzeit noch keins. Damit wäre der Kostenfaktor noch um einiges höher.

Also sei beruhigt, ich weiß durchaus wovon ich schreibe.
Und ich bin so gegen die PV Anlage das ich selbst daran denke mal eine Art Hybridlösung beim Thema Heizung zu realisieren. So war zumindest der Plan. Allerdings habe ich mich noch nicht mit Herrn Habeck abgestimmt, denn der will mir ja sagen wie meine Heizung auszusehen hat...
Aber ernsthaft, Aufgrund der derzeitigen Lage (Unklarheiten was überhaupt erlaubt ist, Alter der verbauten Komponenten, Verfügbarkeit der Materialien) ist das Thema derzeit auf Eis. Allerdings läuft die Altersuhr.
Aber das sind meine persönlichen Probleme.
Bleiben wir bei den Allgemeinen.

Dennoch bleibt das Problem bei Dunkelflaute. Der Ertrag hängt weit unter den Möglichkeiten und es dahingehend auszugleichen das man so viele Anlagen betreibt, das deren Ertrag trotzdem reicht bringt das Netz dann bei Sonnenschein schnell ans Netz. Von einem stabilen Netz sind wir weit entfernt.

Zwar hätte ich dafür eine Lösung, die funktioniert aber nicht...und da wir ja streng getrennt diskutieren gehört das Thema H2 nicht hier her...
ex_TF104
Beiträge: 6999
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760679
Aw: Energiewende 27.03.2023 08:55 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
TF104 schrieb:
Zwar hätte ich dafür eine Lösung, die funktioniert aber nicht...und da wir ja streng getrennt diskutieren gehört das Thema H2 nicht hier her...
Keine Ahnung, wie du darauf nun wieder kommst... H2 ist natürlich keine großflächige Lösung für den privaten Individualverkehr.

Dass Wasserstoff als Energiespeicher von Überschussstrom für die Verwendung in der Industrie beispielsweise eine Rolle spielen wird, bestreitet aber doch kaum jemand.
marratj
Beiträge: 2758
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 27.03.2023 08:56 von marratj.

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760689
Aw: Energiewende 27.03.2023 10:35 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Dann ich bin ja froh, dass sich unsere Solaranlage rechnet. Sonst hätte ich sie ja nicht gekauft.

Wie sähe unsere Wirtschaft eigentlich aus, wenn sich Leute immer nur das kaufen würden, was sich auch rechnet? Stellt euch mal vor, die deutschen Premiumhersteller würden nur noch Klapperkisten in Basisausstattung verkaufen. Da wäre der Wohlstand aber dahin.
ChristianB
Beiträge: 329
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760691
Aw: Energiewende 27.03.2023 10:43 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Und meinem Sohn und dessen Kindergartenfreunden werde ich erklären müssen, dass sich der Kampf gegen den Klimawandel für meine Generation nicht mehr lohnt, da wir die positiven Auswirkungen nicht mehr mitbekommen werden.
ex_Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 8808
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760692
Aw: Energiewende 27.03.2023 10:51 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
ChristianB schrieb:
Wie sähe unsere Wirtschaft eigentlich aus, wenn sich Leute immer nur das kaufen würden, was sich auch rechnet? Stellt euch mal vor, die deutschen Premiumhersteller würden nur noch Klapperkisten in Basisausstattung verkaufen. Da wäre der Wohlstand aber dahin.
Das ist sowieso so ein Punkt. Eine Solaranlage oder eine klimafreundliche(re) Heizung soll sich immer "rechnen".

Bei der neuen Küche oder dem neuen Bad (oder eben bei der von dir erwähnten Zusatzausstattung im Auto) ist das plötzlich wurscht. Da darf die Küche dann auch gerne mal 5.000 EUR mehr kosten, wenn dafür die Blenden ohne sichtbare Griffe sind... da fragt keiner mehr nach, ob sich das "rechnet", muss halt hübsch aussehen.
marratj
Beiträge: 2758
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 27.03.2023 10:53 von marratj.

- Prius 4 Comfort 11/2016

1 kWh / 100 km - Tern GSD S10
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760698
Aw: Energiewende 27.03.2023 11:21 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Ob sich für jemandem "etwas rechnet", oder nicht, würde ich gelassener sehen. Ggf. wird das verfügbare Geld an anderer Stelle "positiv" verwendet. Die Beispiele zum Auto und zur Küche fand ich kreativ und lustig. Bedenkt, wie der "Reichtum" in Dtl. verteilt ist. Wer rastet wegen Klimakleber aus? Die Reichen? ( Politiker etc. außen vor gelassen ) Ist jeder so reich wie H. H. Frentzen und kann sich dessen Investitionen für ein besseres Klima erlauben? Gleich ob es sich rechnet oder nicht. Also, einfach etwas gelassener bleiben.
Ist es nicht so, dass sich Politik nur um Verwaltung von Geld kümmert und der Bürger soll alles im DIY Verfahren erledigen? Da wird dann zwangsläufig die "Geiz ist Geil" Rechnung aufgemacht. PV Anlage zur Deckung des privaten, scheinbar unbezahlbarem Haushaltstromes und den wirklich relevanten Energiebedarf zum Heizen mit billigen, fossilen Energien finanzieren. Statt ins marode Schwimmbad zu gehen, den eigenen Pool im Garten aufstellen. Und vieles mehr. Geiz bleibt Geil, bei denen, die noch über ausreichend finanzielle Mittel verfügen. Und manch einer kauft sich ein tolles Auto und verbringt seine Freizeit damit im Stau.

Gruß Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 9169
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 27.03.2023 11:39 von Hybridfan5.

2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 3,9 LHK akt. 280 Tkm
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215 Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90 Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59 km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50 Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760702
Aw: Energiewende 27.03.2023 12:47 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Zitat:
Finger weg von den Preisen

Hohe Energiesubventionen heizen Klima, Krieg und Staatsverschuldung an und verschleiern die Knappheit fossiler Rohstoffe. Lasst die Preise endlich die Wahrheit sagen.

Ein Gastbeitrag von Felix Ekardt

Felix Ekardt forscht als Leiter der Leipziger Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik und Professor an der Uni Rostock nach Politikkonzepten für mehr Nachhaltigkeit. Er sucht anlässlich seiner oft sehr kontroversen Artikel auf ZEIT ONLINE die Diskussion mit den Leserinnen und Lesern

Seit 2022 ist allenthalben zu hören, man müsse in Deutschland und Europa die Energiepreise senken oder wenigstens stabilisieren. Darüber herrscht praktisch Konsens bis hin zu den Grünen. Selbst einige Umweltverbände äußern sich in dieser Richtung. Praktisch umgesetzt wird dies in Form vielfältiger direkter und indirekter Subventionen auch für fossile Brennstoffe.
- www.zeit.de/wirtschaft/2023-03/energiepo...z-staatsverschuldung

Hybridfan5
Hybridfan5
Beiträge: 9169
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen

2018-.........YHSD Edition 2014 chilli-rot 3,9 LHK akt. 280 Tkm
2012-2017 YHSD Life + Komfort & Design, weiß 215 Tkm 4,1-3,9 LHK
2010-2012 P3 Mod.2010 Life + Schiebedach & Solar schwarz 90 Tkm 3,9-4,0 LHK Durchschnitt 59 km/h
2007-2010 P2 FL SOL silber 60+50 Tkm 4,7-4,5 LHK
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#760721
Aw: Energiewende 27.03.2023 15:27 - vor 1 Jahr, 1 Monat  
Hallo, wir sind schon jahrzehntelang mit der Rettung der Umwelt beschäftigt, und zahlen Umweltsteuern, um das Klima zu retten.

Einem Bericht des “Der Generalanzeiger” von 2007 zufolge stiegen zwischen 1995 und 2005 umweltbezogene Steuern in Deutschland überproportional an. Während die Industrie von Ausnahmen profitierte, sind die Privathaushalte die ökonomischen Verlierer der Klimadebatte.

Zumindest ein konkretes Ergebnis hat die Umwelt- und Klimadebatte in Deutschland gebracht: Umweltbezogene Steuern und Abgaben tragen heute einen wesentlich größeren Anteil zur Staatsfinanzierung bei als noch Mitte der 90er Jahre. Dagegen haben sich die staatlichen Ausgaben für den Umweltschutz in dieser Zeit kaum verändert. Das geht aus entsprechenden Daten des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden hervor.

Die Ökosteuer wurde 1999 eingeführt.

Man hat 15 Cent plus Mehrwertsteuer auf den Kraftstoffpreis oben drauf geschlagen. Nach 20 Jahren resümiert das DIW, dass sich die Ökosteuer positiv im Rentensystem ausgewirkt habe, denn die jährlich 20 Milliarden Euro aus dem Steueraufkommen fließen in die Kasse der Rentenversicherung.
Denn die Einnahmen der deutschen Ökosteuer fließen in den allgemeinen Haushalt. Eine Zweckbindung gibt es nicht.
Außerdem wurde die Kfz-Steuer erhöht, Grundlage für die Berechnung der Steuer ist der CO2-Ausstoß der Fahrzeuge.

Weil die beabsichtigte Lenkungswirkung, dass auf klimafreundlichere Alternativen umgestiegen wird, ausblieb, gibt es seit 2021 den CO2-Preis on top, die Steuer soll wiederum den CO2-Ausstoß senken.

Die CO2-Steuer müssen Unternehmen bezahlen, je nach Höhe der durch das Unternehmen verursachten CO2-Emmissionen. Ziel der CO2-Steuer ist es, fossile Brenn- und Kraftstoffe unattraktiver zu machen und einen Anreiz für Unternehmen und Privatkunden zu schaffen, auf klimafreundlichere Alternativen umzusteigen. Die Unternehmen reichen die CO2-Steuer natürlich durch Preiserhöhungen an den Endverbraucher weiter, außerdem können sie ihre Energiekosten gewinnschmälernd steuerlich ansetzen.

Schon jetzt kann man sagen, dass die Einführung der CO2-Steuer ein voller Erfolg ist.....zumindest für unsere Bundesregierung. Der Bund hat in 2021 Rekordeinnahmen durch den Verkauf von Emissionsrechten verzeichnet. Das Geld fließt in einen Energie- und Klimafonds.
Auch die Entwicklung des „hybridelektrischen Fliegens“ oder Maßnahmen zum „Humusaufbau“ in der Landwirtschaft profitierten von EKF-Mitteln. Schließlich werden daraus Härtefallregelungen finanziert für Unternehmen, die besonders unter hohen Strom- und CO2-Kosten leiden.

Motto: z.B. Hybridelektrisches Fliegen....nur technologieoffen gelingt die Energiewende.

Zitat ZDF 2021:

“Die Einnahmen aus den Versteigerungen der CO2-Zertifikate machen nur den kleineren Teil der staatlichen Einnahmen aus dem Emissionshandel aus. Deutlich mehr Erlöse verspricht der CO2-Preis beim Autofahren und Heizen. Seit Jahresbeginn 2021 müssen die Anbieter von Kraftstoffen, Heizöl und Erdgas 25 Euro pro Tonne CO2 abführen. Das Bundesfinanzministerium erwartet daraus in diesem Jahr Einnahmen von gut 7,4 Milliarden Euro. Diese dürften in den kommenden Jahren noch deutlich zunehmen, weil der CO2-Preis bis 2025 auf 55 Euro je Tonne angehoben wird. Die Einnahmen aus dem Emissionshandel fließen in einen Energie- und Klimafonds des Bundes, aus dem Maßnahmen zum Klimaschutz finanziert werden”.

Und wie gehabt, der Ottonormalverbraucher wird hauptsächlich belastet.

Und wie hoch sind die Mehreinnahmen bei der Mehrwertsteuer, die auf Kraftstoffe, Heizöl und Erdgas erhoben wird?

Allein die Steuereinnahmen des Bundes aus umweltbezogenen Steuern (Energiesteuer - bis 2006 Mineralölsteuer - Stromsteuer, Kfz-Steuer) beliefen sich in der Zeit zwischen 2008 und 2021 auf etwa 772 Milliarden Euro.
....und was hat es gebracht?

Damit nicht genug, nun kommt unser Klimaminister noch mit einem Verbot von Öl- und Gasheizungen um’s Eck. Unter’m Strich werden Hausbesitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern mit erheblichen Kosten durch die Anschaffung neuer Heizungsanlagen und der Gebäudesanierung belastet werden, es müssen bestimmte Effizienzklassen bis 2033 erreicht werden: A, B, C oder D sagt die EU.

Nach Schätzungen von Haus & Grund gibt es in Deutschland etwa 14,32 Millionen Haushalte, die im Sinne der geplanten EU-Richtlinie in sanierungsbedürftigen Häusern wohnen. Deutschland plant aber zusätzlich zu den EU-Maßnahmen, den Gebäudesektor bis 2045 klimaneutral zu machen. Das heißt, bis dahin muss dann jeder wirklich umfänglich die eigene Immobilie saniert haben, sodass sie nahezu klimaneutral ist.

“Die Einnahmen aus dem Emissionshandel fließen in einen Energie- und Klimafonds des Bundes, aus dem Maßnahmen zum Klimaschutz finanziert werden”.

Toll, und wofür werden die Einnahmen darüber hinaus verwendet?

Die DIHK weiß es.

Sondervermögen „Energie- und Klimafonds“ wird weiterentwickelt


www.dihk.de/de/themen-und-positionen/son...iterentwickelt-71678

Also ein “Weiter so” seit Einführung der sog. Umweltsteuern, natürlich zzgl. Mehrwertsteuer, zur Rettung des Klimas! Auch diese verordneten Zwangssanierungen von Ein- und Zweifamilienhäusern werden ein ordentliches Plus an den Mehrwertsteuereinnahmen in die Bundeskasse spülen.

Also, einfach mal wach werden. Natürlich kann jeder nach seinem eigenen, noch verbleibenden Möglichkeiten, etwas fürs Klima tun. Von seiten des Staates ist hier, außer verboten, nichts zuerwarten, denn der Wärmepumpen-Geldtopf wird schnell leer sein.

www.bild.de/politik/inland/politik-inlan...equicksearchbox%252F

Zitat:
Und genau da beginnt das Problem: Denn der KTF ist bereits „ausgeplant“, wie es in Regierungs- und Koalitionskreisen heißt.

Bedeutet: Es ist mit Blick auf die nächsten Jahre so gut wie kein frei verfügbares Geld mehr da. Der KFT, zum Jahresende mit 90,8 Milliarden Euro gefüllt, dürfte laut Planung und den Zahlen der Regierung sogar in wenigen Jahren komplett leer sein.
haribo
Beiträge: 2101
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 27.03.2023 15:42 von haribo.
Prius II, 07/2008, SOL, weiß, 392tKm (Stand 01/2024)
Grüße,Helmut
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1...63646566676869...115
Moderation: JoAHa, KSR1, Timico, Shar