Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0
(1 Leser) (1) Besucher
Vom Toyota Aqua bis zum Highlander Hybrid: Alles, was der Toyota-Konzern unter seiner Stammmarke Hybrides zu bieten hat, aber nicht in eine andere Kategorie passt.
Zum Ende gehenSeite: 1
THEMA: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0
*
#636270
Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 11:08 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Ausgelagerte Diskussion aus dem Thread

- Umweltsünder Elektroauto?

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 69045
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636079
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 03.12.2020 14:48 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
eppf schrieb:


Bloß macht es eben auch einen Unterschied, ob z.B. ein Model 3 Standard Plus mit 14,1kWh/100km spezifiziert ist oder ein Longe Range AWD mit 16kWh/100km, also mit 13,5% mehr.

Ein Long Range RWD Modell mit 15kWh/100km sehe ich durchaus noch ein, wenn man die größere Reichweite wirklich braucht, aber spätestens der Mehr Verbrauch...


Der Corolla TS 2.0 verbraucht zum Corolla TS 1.8 übrigens über 15% mehr. Dennoch hast du zur größeren Motorisierung gegriffen, wirst aber nicht müde dieses Verhalten anzuprangern. Ziemlich inkonsequent, wie ich finde...

Über den Unterschied des Energieverbrauchs deines Corolla ggü einem BEV reden wir da noch garnicht. Weswegen ich es schon schräg finde, inwieweit du dich über Verbräuche von unter 20kWh echauffierst.
Daihatsu-Fahrer
Beiträge: 4991
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:14 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Tesla Model S
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636084
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 03.12.2020 15:21 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Daihatsu-Fahrer schrieb:
Der Corolla TS 2.0 verbraucht zum Corolla TS 1.8 übrigens über 15% mehr. Dennoch hast du zur größeren Motorisierung gegriffen, wirst aber nicht müde dieses Verhalten anzuprangern. Ziemlich inkonsequent, wie ich finde... Soll das schön langsam ein so oft wiederholter Joke werden, der einen Bart bekommt?

Gefühlt zum zehnten Mal: Mit der Mehrleistung hat das rein gar nichts zu tun.
Außerdem sind es keine 15%, sondern laut spritmonitor etwa 10% und wenn ich sehe, dass ich meinen 2.0er nun mit etwa 0.2l weniger bewege, als zuvor den 1.8er Auris, der laut spritmonitor unterhalb des 2.0er Corolla liegt, kommen bei meinem Streckenprofil und meiner Fahrweise vielleicht noch 5% Mehrverbrauch gegenüber dem 1.8er Corolla raus. Dies bei einer deutlich besseren Laufruhe bzw. Geräuschentwicklung, was für mich das absolute Hauptkriterium war!

Das Leistungsangebot des 1.8er Auris war für mich nie ein Problem, die Geräuschentwicklung aber ein durchaus nennenswertes.

eppf
eppf
Beiträge: 10149
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:14 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636113
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 03.12.2020 17:04 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
heisenbug schrieb:
Bei einem selbst ist es also in Ordnung, wenn man aus Komfortgründen zur größeren Motorisierung greift, aber bei anderen nicht? Ahja. Natürlich haben gewisse E-SUVs vornehmlich aus Deutschland wenig bis garnix mit Umweltschutz zu tun. Aber bei ein M3 wegen dem viel zu hohen Verbrauch durch AWD zu kritisieren ist einfach nur lächerlich.Immer alles schön im Mund umdrehen, heißt wohl die Devise.

Wo habe ich einen viel zu hohen Verbrauch eines M3 AWD kritisiert? Nirgends, im Gegenteil, ich räumte dem M3 allgemein einen guten Verbrauch ein, wenngleich die Erhöhung von 14.1 auf 16kWh irgendwie bepreist werden müsste! Genauso wie beim 2.0er Corolla die Steuer höher liegt als beim 1.8er.

Dass die angesprochenen deutschen BEV-SUVs vergleichsweise gewaltige Stromschlucker sind, wird man wohl noch behaupten dürfen.

Ein Freibrief für BEVs, vollkommen ohne irgendeine Gebühr beliebig viel saufen zu dürfen, geht einfach zu weit.

Dass es einen Unterschied zwischen Komfort- und Leistungsgründen gibt, möchte ich auch noch anmerken. Ich hätte mir ja auch anstelle des 2.0er HSD einen herkömmlichen deutschen Verbrenner mit 120PS kaufen können, um die Geräuschentwicklung des 1.8er HSD zu umgehen, bei einem Praxisverbrauch von 2l mehr im Vergleich zum 2.0er HSD. Ich kann ja auch nichts dafür, wenn es Toyota z.B. nicht einmal für nötig hält, die Motorhaubendämmung auch dem 1.8er zu spendieren.

Aber klar, wer schon auf dem HSD-Öko-Trip ist, der soll dann gleich jede Kröte schlucken, war es wirklich so gemeint?

eppf
eppf
Beiträge: 10149
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:14 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636228
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 08:18 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
eppf schrieb:
Dies bei einer deutlich besseren Laufruhe bzw. Geräuschentwicklung, was für mich das absolute Hauptkriterium war!

Das Leistungsangebot des 1.8er Auris war für mich nie ein Problem, die Geräuschentwicklung aber ein durchaus nennenswertes.


Habe keinen Akustikvergleich vom 2.0l zum 1.8l des HSD4. Den 1.8l Motor des HSD3 hingegen kann ich beurteilen, er treibt sowohl den Auris als auch den P3 an, den ich einige Jahre vor dem P4 fuhr. Der Motor des P4 ist weniger lautstark als der des Vorgängers. Das hängt klarerweise davon ab, wie er getreten wird oder je nach Topographie und eigener Vorstellung getreten werden muss, damit sich dem eigenen Bedürfnis entsprechend etwas in puncto Fortbewegung tut. Mein Bedürfnis ist, wenn es um dererlei Power geht, nicht sehr ausgeprägt, bzw. vernachlässigbar. Der P4-Verbrenner läuft die meiste Zeit schön ruhig, wenn er denn zum Einsatz im Flachland kommt. Weitaus ruhiger als sein P3-Pedant. Inwiefern der 2.0l des HSD4 diese Ruhe noch zu toppen vermag, dafür fehlt mir, wie geschrieben, der Vergleich. Vorstellbar ist eine Geräuschreduzierung, fraglich bleibt, ob sie ein für mich entscheidendes Kaufkriterium wäre bei gleichzeitiger Erhöhung von sämtlichen Kosten rund ums Thema Auto. Da hat jeder bestimmt seine eigene Meinung zu, ob der 'Mehrpreis' auch diesen 'Mehrwert' rechtfertigt und ihm es dieser deutlich teurer erkaufte 'Luxus' wert ist, sollte er einem in den angebotenen Karossen überhaupt zusagen. In meinem Fall tun sie's nicht.
Wisedrum
Beiträge: 4394
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:14 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 86.374km, 3,6l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636240
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 09:13 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Ich bin halt mit meinem Auris HSD zum FTH gefahren und habe direkt von dort aus eine Probefahrt mit dem Corolla 2.0 gemacht und der Unterschied war wie Tag und Nacht, wobei hier sicherlich auch das niedrigere Drehzahlniveau eine erhebliche Rolle spielte.

Ein 1.8er stand nicht für eine Probefahrt zur Verfügung, aber der Unterschied des 2.0er zum Auris war derart groß, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen konnte, ein 1.8er könnte bei der Laufruhe wirklich mit dem 2.0er mithalten.

Und wie schon zuvor gesagt, die Geräuschentwicklung war im Prinzip genau der Hauptkritikpunkt, den ich am Auris auszusetzen hatte. Wir wechseln uns ja immer bei den Fahrten in die Berge ab. Egal, mit wem ich sonst mitgefahren bin, der Auris war unter den Familienautos der 30k-EUR-Klasse der größte Radauhobel, sobald irgendein Geschwindigkeitswechsel anstand oder auf der Autobahn bei 130kmh die kleinste Steigung auftauchte.

Ansonsten war der Auris absolut top, aber der extrem gute Wiederverkaufswert in Verbindung mit der Laufruhe des Corolla und dessen aktueller Sicherheitsausstattung, ließen mich den Wechsel durchziehen. Und natürlich die deutlich verbesserte Beinfreiheit hinten, für längere Fahrten mit 4 Personen äußerst angenehm.

Ich hoffe, ich musste hiermit meine Beweggründe zum letzten Mal darstellen .

eppf
eppf
Beiträge: 10149
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:14 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636247
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 09:47 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Einen anderen Vergleich kann ich jedoch ziehen zwischen dem 1.8l des HSD4 und dem 2.5l aus neuester Produktion. Im Camry konnte ich auf einer Probefahrt dieser Maschine lauschen. Der Wagen ist für sein Geld besser gedämmt als mein Auto, wobei auch in ihm die Dämmung von Reifengeräuschen nicht zu Toyotas Stärken gehört für mein Empfinden. Wird ruhig gefahren, verhält er sich im Innenraum motormäßigerseits erfreulich ruhig. Tritt man aufs Gas und lässt den Verbrenner agieren, gebärdet er sich schnell ähnlich vernehmbar wie der mir überaus vertraute kleinere Verbrenner. Das tat er trotz Leistungs-, Hubraum- und Drehmomentplus und mit dadurch gesenkktem Drehzahlniveau. Mir war das keine ausreichend neue positive, will ich es so beschreiben, Erfahrung bezüglich von Geräuschentwicklung eines HSD. Sie hatte ich mir anders und nachhaltiger vorgestellt.

Kann sein, dass der 2.0l sich in eimem Vergleich ruhiger darstellt. Das vermag ich nicht zu beurteilen und werde es nicht in Erfahrung bringen.

Niemand muss sich dafür rechtfertigen und erklären, warum er sich für ein Auto X, Y oder Z entschieden hat. Höchstens vor sich selbst, wenn er diesbezüglich Klärungsbedarf sieht. Oder gegenüber Personen, die die Entscheidung mittragen und mitleben, falls es sie gibt.
Wisedrum
Beiträge: 4394
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:15 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 86.374km, 3,6l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636250
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 09:59 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Wäre vielleicht ein Thema wert, das sich mit den Empfindungen über die Geräuschentwicklung von verschiedenen HSD modellübergreifend befasst, falls es das noch nicht gibt. Dann könnten die Beiträge, die in diese Richtung hier abdriften, dorthin als Startposts verschoben werden, sollte es nicht zu viel Mühe machen.
Wisedrum
Beiträge: 4394
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 04.12.2020 11:15 von Egon.Grund: Überschrift an Thread-Titel angepasst.
Prius 4 Basis, Bj.3/2016, 86.374km, 3,6l/100km durchschnittlich
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636370
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 21:32 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
yarison
Moderator
Beiträge: 7707
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#636374
Aw: Was spricht für HSD 1.8, was für HSD 2.0 04.12.2020 21:56 - vor 9 Monaten, 3 Wochen  
Danke für eure Mühe und sorry, dass ich mitverantwortlich war, den anderen Thread abdriften zu lassen.

Aber es gibt halt mehr als nur den Leistungsaspekt, zwischen dem 1.8er und dem 2.0er zu entscheiden und da ist die abschweifende Diskussion etwas länger geworden.

eppf
eppf
Beiträge: 10149
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987