Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Haben wir eine Medienkrise?
(3 Leser) Hybridiseur, Resi, (1) Besucher
Die Presse über den Prius, die Hybridtechnik, den Toyota-Konzern und andere interessante Themen.
Zum Ende gehenSeite: 12345678...27
THEMA: Haben wir eine Medienkrise?
#605769
Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 07:15 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Ich habe mehr und mehr den Eindruck, vor allem die öffentlichen rechtlichen werden ihrem unabhängigen Informationsauftrag nicht gerecht.

Vielleicht war ich früher dumm, oder aber erst jetzt, aber ich kann insbesondere vor allem jetzt keine neutrale Berichterstattung feststellen...

Wie seht ihr das? Berichten unsere Medien neutral und unabhängig?

Beispiel:www.journalistenwatch.com/2020/06/08/zensur-faz-abdruck/
Gulfoss
Beiträge: 2072
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 07:26 von Gulfoss.
#denkeselbst
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605773
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 07:23 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Ja.
Edit: zumindest die ÖR, besonders im Vergleich zu Privaten.
KSR1
Moderator
Beiträge: 18168
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 07:25 von KSR1.
Wohnt im Forum und fährt:
2015 - CT200h, 06.2012, Executive onyxschwarz, innen beige.
Alle Angaben in km/h aus OBD, wenn nicht anders angegeben.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605778
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 07:56 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
yarison
Moderator
Beiträge: 6508
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 07:57 von yarison.
2016 YHSD
2018 Passat GTE
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605781
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 08:08 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
MEINE MEINUNG -

Die meisten und großen Medienverlage berichten durchaus unabhängig und seriös. Meist kommen sie auch der gesellschaftlichen Verantwortung nach und versuchen ausgewogen zu berichten.

Hier, im verlinkten Beispiel, ist die FAZ ihrer Verantwortung gerecht geworden, diese tendenziöse und populistische Anzeige nicht abzudrucken.
hverheyen
Beiträge: 1633
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Liebe Grüße
Holger


P3 Life mit Komfortpaket

www.verheyen-foto.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605783
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 08:22 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Was mir nicht in den Kopf will, warum keiner dieses "Papier/Kurfassung" in den Medien zerpflückt, oder einfach mal kritisch beleuchtet...hab ich das verpasst?
Gulfoss
Beiträge: 2072
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
#denkeselbst
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605785
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 08:37 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Meine Eindruck: zumindest die ÖR berichten fundiert, sachlich und überwiegend neutral. Wie es bei den Privaten aussieht, kann ich nicht beurteilen, weil ich mir diese nur in Ausnahmefällen antue.

Timo
Timico
Moderator
Beiträge: 11456
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
07/03 - 03/12: Audi A2 1.4, EZ 04/02
03/12 - 05/13: Audi A2 1.4, EZ 11/04
05/13 - 04/19: Prius II Travel, EZ 11/08
04/19 - irgendwann: Ioniq Hybrid, EZ 02/18
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605789
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 08:49 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Gulfoss schrieb:
...

Wie seht ihr das? Berichten unsere Medien neutral und unabhängig?

Beispiel:www.journalistenwatch.com/2020/06/08/zensur-faz-abdruck/

Das Beispiel finde ich nicht passend zur Frage.

Die Neutralität von Medien hängt nicht davon ab, ob sie JEDEM eine Plattform für seine Propanganda bieten. (auch nicht in ihrem Anzeigenteil)
Andersherum wird ein Schuh draus: Es ist erst journalistische Arbeit, die aus einer Druckerei, einer Sendeanlage oder einer Serverfarm das macht, was wir hier "Medium" nennen. Und die besteht in der Bewertung, Einordnung und auch Filterung all der Informationen, die angeliefert werden.

Für mich droht eine "Medienkrise" eher genau in dem Gegenteil: Dass immer mehr "Informationsverteiler" (facebook, Youtube, Twitter, ...) an Einfluß gewinnen, die sich eben genau diese Arbeit NICHT mehr machen.

"Neutrale Berichterstattung" bedeutet eben nicht, dass derjenige, der am lautesten schreit (= am meisten Geld/Einfluss/Möglichkeiten hat), die Wahrheit prägen darf - aber dazu kommt es ohne diese Arbeit.

Gruß

PMueller

P.S.: Wenn der Verein "...einen fünfstelligen Betrag..." locker machen will, sollen sie ihren Beitrag doch selbst drucken und verteilen.

P.P.S.:
Gulfoss schrieb:
Was mir nicht in den Kopf will, warum keiner dieses "Papier/Kurfassung" in den Medien zerpflückt, oder einfach mal kritisch beleuchtet...hab ich das verpasst?
Der Link führt bei mir ins Nirvana ....
PMueller
Beiträge: 581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 08:56 von PMueller.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605793
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 09:08 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Zitat:
Medienkritik :
Rezo-Zerstörung der Presse: Ein Faktencheck

Rezos Kritik an Verschwörungstheoretikern und Medien ist grundsätzlich gut.

Die Resonanz auf das Video ist ganz überwiegend positiv: „Was Rezo sagt, stimmt alles“, jubelt etwa der Spiegel. „Seine Recherchen sind tadellos.“ Und der RBB freut sich über „ein Stück Medienkompetenz, wie sie in dieser Zeit mehr denn je Not tut.“

www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuege...faktencheck-li.85853

„FAZ“ antwortet auf Rezo-Video: Ein Lehrstück über Journalismus
www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medi...VU1p71HcbfK9BzjY-ap6

Gruß Ulli
Vogtländer
Beiträge: 2233
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 09:10 von Vogtländer.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605801
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 10:01 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Ich bezeichne mich als durchaus für Medienkritk offener Bürger. Deshalb bin ich zu dem von @Gulfoss verlinkten Artikel bei jouwatch gefolgt.

Dort lese ich im ersten Absatz über die einst große traditionsreiche FAZ: (Zitat:) "Das auf strammen Linkskurs gedrehte Blatt....."

Diese Sicht der FAZ ist nicht mit meiner Sicht auf diese Zeitung Deckungsgleich. Deshalb habe ich mal kurz im Impressum nachgeschaut, was will diese Neutraublinger JouWatch überhaupt?

Im Impressum kann ich dann (neben vielem anderem) auch lesen (Zitat:) "JouWatch wird unterstützt durch das Middle East Forum."

In Wikipedia ist darüber zu lesen (Zitat:)

"Das Middle East Forum (MEF) ist ein von dem Historiker Daniel Pipes 1990 gegründeter islamfeindlicher[1] Think Tank in Philadelphia, USA."

Und in Wikipedia weiter (Zitat:)

"Laut Angaben der ZEIT fördert das Forum europaweit die Vernetzung der Neuen Rechten und unterstützt in Deutschland unter anderem die rechtsnationale Gustav Stresemann Stiftung sowie das rechte Blog Journalistenwatch, auf dem „geschichtsrevisionistische und antisemitische Inhalte“ veröffentlicht würden, mit finanziellen Mitteln."


@Gulfoss fragt (Zitat:) "Wie seht ihr das? Berichten unsere Medien neutral und unabhängig?"

Ich stelle eine Gegenfrage:
Gulfoss, ist die von Dir verlinkte JouWatch neutral und unabhängig?


Nachtrag:
In Abwandlung der berühmten Frage: "Ist das Kunst oder kann das weg? meine ich: Das ist rechter Dreck und kann weg!
jotwe
Beiträge: 156
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 10:08 von jotwe.Grund: Keine Änderung, dafür einen Nachtrag
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605842
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 13:04 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Danke!
hverheyen
Beiträge: 1633
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Liebe Grüße
Holger


P3 Life mit Komfortpaket

www.verheyen-foto.de
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605844
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 13:30 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
jotwe schrieb:
...
Nachtrag:
In Abwandlung der berühmten Frage: "Ist das Kunst oder kann das weg? meine ich: Das ist rechter Dreck und kann weg!




Ich liebe es, wenn eine gründliche Recherche mit einem klaren Fazit abschließt.

Danke.

P.S.: Die "Lügenpresselüge" ist an sich ja schon zu einem Hinweis auf anti-demokratische Motive geworden.
PMueller
Beiträge: 581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 16.06.2020 13:32 von PMueller.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605845
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 13:30 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
OK,dann vergessen wir die von mir genannte Quelle, aber interssant ist in der Tat, dass das Papier in den Medien nicht, oder kaum Beachtung findet:

de.wikipedia.org/wiki/Stephan_Kohn

Als unbedeutenden Querulanten würde ich ihn nicht abtun:

"Stephan Kohn
Stephan Kohn (* 1962) ist ein deutscher Politologe und Verwaltungswissenschaftler. Er war bis 2020 im Innenministerium in der Abteilung Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz tätig (Referat KM4). Bekannt wurde er durch die Auslösung des Missbrauchsskandals in der evangelischen Kirche 2010 und seinen Bericht zum Corona-Krisenmanagement 2020. "


Wäre das keinen Brennpunkt wert gewesen?

oder dieser Professor Panik:
www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coron...r_seltsame_professor
Gulfoss
Beiträge: 2072
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
#denkeselbst
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605924
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 23:39 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Ich fände es schade, wenn das Thema in Smalltalk untergehen würde.
Nach Presseberichte geschoben.

Grüße, Egon
Egon
Admin
Beiträge: 63132
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Elektrisch mobil in Farbe
Für Detailinformationen auf den Smiley klicken.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605927
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 16.06.2020 23:49 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Hi,

an die Geschichte erinnere ich mich. War aber tatsächlich eher eine Randnotiz und Anfang-Mitte Mai zur Hochzeit der Verschwörungstheorienphase, wenn ich mich recht erinnere.

Vielleicht war er "der gute Mann zur falschen Zeit" (dessen Stimme unter all den Idiotenrufen unterging), vielleicht hat er seinerseits sich von der Stimmung auf den Straßen anstecken lassen, ...
Keine Ahnung.

Was ich aber weiß:
- Er ist Politologe und kein Virologe oder Epidemiologe; gut möglich, dass er die Konsequenzen in SEINEM Bereich schärfer sieht und die im Bereich Epidemiologie unterschätzt
- Zu der Zeit ging es schon langsam los mit den Lockerungen - sei es nun durch ihn motiviert oder unkorrelliert
- Deutschland hat im internationalen Vergleich sehr niedrige "Coronazahlen"; vor allem im Vergleich zu Staaten, die später/weniger Beschränkungen eingeführt haben.

So richtig sehe ich den Skandal nicht .... aber ich kann verstehen, dass man nicht mehr mit ihm zusammen arbeiten will, wenn er in einer brenzligen Situation im Alleingang das Gegenteil der abgestimmten Strategie einschlägt.

Die Geschichte wird zeigen, ob er verkanntes Genie war oder einfach irrte.


Gruß

PMueller
PMueller
Beiträge: 581
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#605988
Aw: Haben wir eine Medienkrise? 17.06.2020 10:42 - vor 5 Monaten, 1 Woche  
Also hier ist das Original Dokument ("ein Papier" klingt irgendwie so unbedeutsam):

clubderklarenworte.de/wp-content/uploads...ronaVerfahren202.pdf


Hier die Stellungnahme der Autoren, nachdem das BMI nach wenigen Stunden das "Papier" als unbedeutende Privatmeinung tituliert hat:

clubderklarenworte.de/wp-content/uploads...ronaVerfahren202.pdf


Mag ja alles Falsch sein was da drin steht, aber warum wird dann nicht darüber geredet? Ein Brennpunkt oder was auch immer - der Schritt für Schritt die einzelnen Kritikpunkte als unhaltbar mittels Fakten widerlegt.

Warum sind Hygienedemoteilnehmer laut Presse:Dumm,Rücksichtslos und Rechts

Aber die 1 Woche später abgehaltenen BLM Demos mit deutlich mehr Teilnehmern und deutlich weniger Sicherheitsabständen plötzlich OK?

Einen wirklichen Diskurs sehe ich momentan nirgends.
Gulfoss
Beiträge: 2072
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
#denkeselbst
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 12345678...27
Moderation: KSR1, Timico, Shar, yarison, Knuddel1987