Priusfreunde.de

Willkommen, Besucher
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?

Wie schlecht kann Benzin werden?
(1 Leser) (1) Besucher
Zum Ende gehenSeite: 1234
THEMA: Wie schlecht kann Benzin werden?
#723011
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 25.05.2022 15:01 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Smoothie schrieb:
Ich mag mich täuschen, aber dass altes Benzin an sich die Einspritzdüsen verkokt, halte ich für ein Gerücht. Verkokt ist nicht der richtige Ausdruck. Geschieht eigentlich nur bei schlechter Verbrennung. Muss heißen "verharzt". War mein Fehler.
Das Benzin besteht ja nicht nur aus flüchtigen Teilen. Bei der Verdunstung bleiben immer Rückstände, die im laufe der Zeit zur Verharzung führen.

Deine Sichtweise erzähl mal den Autodoktoren, die aufgrund dessen die Einspritzdüsen wechseln mussten. Die alten Düsen haben nur noch gepinkelt und die neuen haben hingegen den Sprit richtig zerstäubt, wie es sein soll um eine effektive Verbrennung zu gestalten.
Ah, hier der Link: www.vox.de/cms/sendungen/auto-mobil.html
Runterscrollen und den Pfeil benutzen. "Sind die Einspritzdüsen verharzt?"

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 14237
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723044
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 25.05.2022 19:19 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
@harzbube, ich weiß, du meinst es nur gut mit mir.

Ich habe ja den vollständigen Beitrag "life" auf VOX in der Sendung "auto mobil" gesehen und erzähl dir mal, wie ich ihn wahr genommen habe.

Ich sehe die Autodoktoren regelmäßig in dieser Sendung, sie machen immer eine Menge Spaß. Das ist es auch, was ihnen am Herzen liegt, denn es ist vor allem eine Unterhaltungssendung, um nicht zu sagen, eine Show.

Meist geht es darum, dass vor ihnen jemand am Auto herumgepfuscht hat, ein unpassendes Teil, sei es aus China, sonst wo aus dem Internet oder von einem Teileverwerter, verbaut hat, etwas falsch codiert oder nicht angelernt oder Anschlüsse verwechselt hat; manchmal findet man eine kalte Lötstelle, die man gleich erledigen kann und unverhältnismäßig oft ist es auch ein Steuergerät, das nicht so tut , wie es soll. Die meisten "Kunden" waren schon in mindestens 1 Fachwerkstatt, haben eine Menge Geld liegen gelassen und nix hats gnutzt.

Praktischer Weise ist ein ev. benötigtes Teil, das alles wieder in Schwung bringt immer in kürzester Zeit verfügbar und alles läuft wie geschmiert. Selbst ein passendes Austausch-Steuergerät muss man nie lange suchen.

Am liebsten ist es ihnen aber, wenn sie die Flex oder den Schweißbrenner in Aktion bringen können oder wenn sonst irgendwie Feuer im Spiel ist.
Wie dem auch sei - bei einer Show geht es immer auch um die Requisite. Und da bin ich der Meinung, hat man diesmal bei der Vorbereitung, wie auch beim der ganzen Thematik ziemlich geschlampt.

Wenn ich mich recht erinnere, ging es zunächst darum, dass jemand sein Auto brachte, das nicht mehr ansprang, nachdem es ein paar Monate gestanden ist. Unter diesem Gesichtspunkt wollte man den Beitrag aufbauen und hat sich dazu auf altes Benzin und die damit verbundenen Probleme eingeschossen.

Und weil's so lustig ist, zeigte man, wie gut und heftig doch so ein frisches Benzin abfackelt. Und dann...
Ja, dann kam das alte Benzin an die Reihe, das sie nicht aus dem Auto hatten, sondern - ich weiß nicht mehr wo, aber sie haben es extra erwähnt - irgendwo abgeschöpft haben wollen. Das Dumme war jetzt aber, es wollte und wollte nicht brennen. Ich weiß nicht, ob das mit Petroleum passieren kann, aber mit Benzin? Das Zeug können sie von mir aus in der Pfeife rauchen, aber ehrlich - Benzin? Das kann man mit so einem Flammenwerfer von Feuerzeug nicht zum Brennen bringen?

Da hat sich sogar der Kameramann erbarmt und die Szene einfach abgewürgt.

Die neuen Einspritzdüsen haben das (gar nicht alte) Benzin im Auto dann einwandfrei verspritzt/zerstäubt. Man weiß allerdings nicht, wie gut die alten noch funktioniert hätten, wenn man denn den Mengenteiler vorher ersetzt hätte und die Düsen von Anfang an genügend Druck zur Verfügung gehabt hätten. Sicher nicht so gut wie die neuen. Aber genau werden wir es nie erfahren.

Eines ist jedoch sicher: weil das Benzin während der Standzeit ein paar Monate gealtert ist, hat es in dieser Zeit nicht die Düsen verharzt, weil es gar nicht dort, sondern im Tank war. Ungeklärt blieb jedenfalls, ob das Auto überhaupt jemals mit altem Benzin gefahren wurde und wenn ja, wie weit und wie lang.

Die primäre Ursache des Versagens blieb völlig im Dunkeln. Kein Mensch weiß, über wie viel Jahre sich die Düsen abgenutzt, verlegt oder verharzt hatten. Und was man dem Auto im Laufe der Jahre alles angetan hat, bis die Düsen und der Mengenteiler hinüber waren. Eventuell hatte man Jahre lang zu viel Organisches im Benzin, vielleicht war auch nur das von Audi vorgesehene Lebensalter erreicht.

Jedenfalls würde ich jetzt gerne den Mantel des Schweigens über diese Sendung breiten.
Smoothie
Beiträge: 2878
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P4 PHV --- + --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723049
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 25.05.2022 20:17 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Ich seh schon Smoothie: No risk no fun!

Du willst es Dir also beweisen, daß man Benzin zur Not auch 3+ Jahre im Plugin lagern kann ohne Nachteile.

Nun - es gibt ja den Spruch, frei nach meiner Schnauze erinnert. "Es geht nicht gilt so lange bis Einer kommt und es macht!"

Wir folgen Dir gespannt und gebannt weiter
cirr_s
Beiträge: 7443
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius-2 SOL / 2008 (FL)
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723105
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 08:08 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
@Smoothie, ...man weiss nicht, hätte, wäre, ich weiss nicht...Das ist Deine Diskussionsgrundlage. Behauptungen!
...hat es in dieser Zeit nicht die Düsen verharzt, weil es gar nicht dort, sondern im Tank war.Aha, bei jedem Einspritzvorgang kommt das Benzin frisch portioniert aus dem Tank und die Einspritzdüsen sind dann vollkommen leer? Dort liegt dann kein Sprit für den nächsten Einspritzvorgang an?
...aber ehrlich - Benzin? Das kann man mit so einem Flammenwerfer von Feuerzeug nicht zum Brennen bringen?Das hat also nicht gebrannt? Was hast Du da gesehen? Übrigens: der Flammenwerfer, Feuerzeug war ein Schweißbrenner.
Wir beenden das Thema und Jeder sieht das so wie er es wahrgenommen hat.

MfG Harzbube.
harzbube
Beiträge: 14237
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Prius II Facl. 09.2006
Prius III Vorfl. 12.2009
Prius IV Vorfl. 05.2016

Meine Hybridvergangenheit anno 1956, damaliger Antrieb: Muskel-Benzin, Systemleistung 1,5 PS.
Damals, kein TÜV, keine ASU, keine ABE, kein Führerschein.
PRIUS fahn is wi wennze fliechst!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723124
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 10:21 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Ich wollte es ja beenden, aber ich bin auch nur ein Mensch...

Smoothie
Beiträge: 2878
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P4 PHV --- + --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723127
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 10:29 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
tja es ist doch so - dass ind der schule gesagt wurde es brennen nur die dämpfe nicht die flüssigkeit oder das holz / also nur die gase - gib´s in ein dünnes röhrchen - oberhalb davon kannst du es entzünden...


peterAL
Beiträge: 6017
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.05.2022 10:31 von peterAL.
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723129
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 10:41 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Servus.

Richtig, die Flüssigkeit Benzin ist nicht brennbar.
Warum Bezin dennoch sehr leicht entzündet werden kann ist der Umstand, daß es bei bereits sehr niedrigen Temperaturen den Aggregatzustand von Flüssig nach Gas wechselt und Benzindämpfe + Sauerstoff = leicht entzündlich.

Die Einspitzanlage läuft i.d.R. auch nach ein paar Wochen nicht komplett leer. D.h. in den Einspitzdüsen (oder Injektoren bei DI) verbleiben Kraftstoffreste. Je nach Standzeit auch im Verteilerrohr.
Ein paar Monate altes Benzin, welches nicht gerade aus beispielsweise einem Ersatzkanister stammt, der mit dem Benzin zusammen zuvor ~15 Jahre im Keller gestanden hat, wird sicher nicht zu einem Verharzen der Einspritzanlage führen. Das halte ich für ausgeschlossen.
Auch ist mehrere Jahre altes Benzin nach wie vor - unter Beachtung des ersten Absatzes - entzündlich; deswegen Startprobleme zu bekommen, halte ich - sofern nicht ein oder mehrere andere Probleme am Motor und/oder der Einspritzanlage vorliegen - für ausgeschlossen.

Gerade in Vergasern ist das Problem nach meiner Erfahrung eher der, daß das Benzin Gummidichtungen mit der Zeit angreift (Bezin ist effektiv immer noch ein Lösungsmittel und enthält im Gegensatz zum Diesel keinen Schmierstoffanteil) und die gelösten Stoffe führen - dann bei langer Standzeit in Verbindung mit dem überalterten Benzin - zu den Problemen.

Ebenso wirkt sich bei all dem auch die Kraftstoffqualität aus. Bei dem seit den letzten >30 Jahren in D im regulären Handel vertriebe Otto-Kraftstoff kann man dahingehend als eher unproblematisch betrachten.


Grüße ~Shar~


edit: Ich habe die Sendung (die ich ebenso mehr als Entertainment-Show und weniger als Dokumentation einstufe) nicht gesehen und beziehe mich rein auf die hier zu lesenden Beiträge.
Shar
Moderator
Beiträge: 5570
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.05.2022 10:48 von Shar.
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorsicht vor gefälschten Ersatzteilen
Sammlung: Felgengewicht - Radgewicht

power is nothing without control!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723130
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 10:43 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
@peterAL
Die Grenze zur Ironie ist oft schwer zu erkennen.
Du meinst doch nicht ernsthaft, dass aus einem Röhrchen mehr Dämpfe aufsteigen als über dieser Lache?
Wenn sich die mit so einer Flamme nicht entzünden lassen, gehe ich bis zum Beweis des Gegenteils davon aus, dass es sich hier nicht um Benzin handelt.
Edit: Ja, die Gase sind gemeint, aber bei Kontakt mit einer Flamme entstehen die bei Benzin eher schlagartig. Ist ja kein Schweröl.
Smoothie
Beiträge: 2878
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.05.2022 11:03 von Smoothie.
P4 PHV --- + --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723135
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 11:08 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
esox
Beiträge: 2224
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 26.05.2022 11:08 von esox.
Prius3 2011 - 5,1 Liter
Prius4 2017 - 4,6 Liter
Rav4 Hybrid AWD 2019 - 6,6 Liter
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723140
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 11:38 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Servus.

In Bezug auf den Link: www.t-online.de/auto/technik/id_80621160...schlecht-werden.html

Bei Diesel wäre ich i.d.T. auch vorsichtig.
Was Otto-Kraftstoff betrifft, kann ich den Ausführungen aus dem Artikel nicht zustimmen. Dahingehend habe ich gänzlich andere persönliche Erfahrungen gemacht.
Darüber hinaus ist die Kraftstoffanlage/ Tank im PKW durchaus erst einmal dicht. Das müssen sie auch gem. den gesetzlichen Anforderungen sein. Die "offenen" Kraftstoffanlage von früher gibt es nicht mehr. Kraftstoffdämpfe werden im Aktivkohle"filter" gespeichert und später der Verbrennung im Rahmen der Regeneration wieder zu geführt. Jeder kennt es beim Tanken - den Druckausgleich beim Öffnen des Tankdeckels.
Natürlich diffundiert mit der Zeit geringste Mengen durch den Kunststofftank, den Leitungen und Dichtungen - ebenso wie bei der Klimaanlage. Aber nicht in dem Maße, daß ich hier ein Problem nach bereits den aus dem Artikel genannten 2 Monaten sehe - ich hatte schon PKWs, auch mein P3, die diese Zeit und länger (1,5 Jahre) gestanden sind und keine Probleme gezeigt haben. Selbst nach zwei Jahren würde ich hier noch kein Problem annehmen.

Zweifelsohne ist ein Metallkanister für eine länger anhaltende Lagerung zu bevorzugen.

Mir fällt ein, ich könnte eventuell noch einen mit Otto-Kraftstoff teilgefüllten Ersatzkanister aus Kunststoff im Keller haben. Der steht dort schon mindestens 10 Jahre.
Wenn ja, werde ich ein Versuch zur Entflammbarkeit durchführen und berichten.


Grüße ~Shar~
Shar
Moderator
Beiträge: 5570
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
. Prius 3 : -> Zur Vorstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Auris 1 HSD :
Tipps: Bremsscheiben Tragbild / Zustand beurteilen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Tipps bei Unfall + Falle: fingierte Unfälle
Tipps: HUD (Head Up Display) nachrüsten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorsicht vor gefälschten Ersatzteilen
Sammlung: Felgengewicht - Radgewicht

power is nothing without control!
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723194
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 19:53 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
@Smoothie

Du verrenst dich etwas. PeterAL sprach vom Experiment, bei dem die Gase des unter Luftabschluß erhitzten Holzes am Ende eines Rohres brennen. Die technische Anwendung ist der Holzgasgenerator.

Festes Holz brennt genauso wenig wie flüssiges Benzin. Es brennen immer nur die Gase!

Und wenn die zugeführte Energie durch eine Zündkerze oder eines Feuerzeugs nicht mehr ausreicht, die anliegenden Tröpfchen zum Kochen zu bringen (z.B. weil sich alle leichtflüchtigen Bestandteile bereits verflüchtigt haben), dann ist die Startfähigkeit nicht mehr gegeben. Dieser gealterte Kraftstoff kann bei warmem Motor i.V.m. noch nicht so gealtertem kraftstoff sicher MITverbrannt werden, ihn selbst kannst du aber pur nicht zünden und starten. Das kann es geben.
autogasprius_berlin
Beiträge: 12534
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen



seit 07/20 ohne Autogas und ohne Prius unterwegs
Hybrid-Historie:
Yaris Style Selection White seit 07/20
Prius II, 03/07 bis 10/20, EXE, silber, ab km-Stand 42.000 auch auf LPG, hat immerhin 382.160 km gehalten
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723212
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 22:16 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Moin,
ich hatte auch schon lange Stillstandszeiten, von allem bei den Motorrädern unserer Familie. Aus verschiedenen Gründen, meist gesundheitlicher Natur, hat die 1978er Honda CX 500 im Laufe der Zeit schon mehrfach länger als 2 bis 2,5 Jahre unbewegt gestanden. Gut möglich, dass das Benzin dann etwa 3 jahre alt war. Das war aber nie ein Problem - abgesehn davon, dass die CX seit jeher auf Stillstandstzeiten größer zwei Wochen mit Startproblemen reagiert hat, insbesondere nach Wegfall des verbleiten Benzins.

Die Startprobleme sind einer Eigenheit der Vergaser geschuldet. Die Belüftung der Schwimmerkammern ist so effektiv, dass der dort befindliche Kraftstoff unter Verlust schnellflüchtiger Bestandteile leidet. Damit schwindet die Zündfähigkeit beim Kaltstart und man muss lange mit dem Starter orgeln.

Abhilfe ist in mehrerer Hinsicht möglich:
* Der Vergaser lässt sich umrüsten, so dass die Verdampfungsrate abnimmt.
* Die Schwimmerkammern lassen sich mit einem langen Schraubendreher über die Überlaufleitungen entleeren. Das handhabe ich so, man stellt ein Gefäß darunter und lässt ein Schnapsglas voll ablaufen - das kann man oben wieder in den Tank schütten. Mit der Qualität der Benzinfüllung im Tank hatte ich noch nie Probleme, auch nach Jahren nicht.

In der Oldtimerszene galt von Jahren Superplus Kraftstoff als DER Tipp für wenig bewegte Fahrzeuge mit potentiell altem Kraftstoffvorrat. Das liegt an den chemisch stabileren Inhaltsstoffen. Ob das heute immernoch so ist, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, denn damals enthielt Superplus kein Alkohol.

Vor fünf Jahren fuhr ich einen Sommer lang einen 1996er 125er Piaggio Roller aus familiärem Umfeld. Er hatte bis dato noch nie Ärger gemacht. Nun hatte ich morgens auf dem Weg zur Arbeit IMMER Startprobleme, aber nur beim ersten Anlassen. Nach 8-10 Stunden auf dem Firmenparkplatz sprang er stets gut an. Stand er ein paar Stunden länger: Startprobleme. Ich habe daraufhin alles mögliche am Motor gewartet und viele Teile des Kraftstoffsystems getauscht, ohne Erfolg. Dann erinnerte ich mich an die Story mit dem Superlus und habe die Sorte gewechselt (ging schnell angesichts des 4 l Tanks). Und oh Wunder, es wurde besser. Mit ARAL Ultimate dann waren alle Probleme verschwunden. Ich habe diverse Male die Gegenprobe mit Super E5 gemacht, aber ganz eindeutig. Die alte Vergasertechnik hatte mit den modernen, alkoholhaltigen Kraftstoffsorten ein Problem. Ich war ziemlich perplex angesichts dieser Erkenntnis.

Derzeit haben wir zwei Motorräder in Betrieb, die im Sommer sporadisch genutzt werden und im Winterhalbjahr etwa 6 Monate stehen. Die Honda aus 1978 und eine kleine Suzuki Intruder 125 aus 2004, beide also mit Vergasertechnik aus dem vergangenen Jahrtausend. Üblicherweise tanken wir damit Superplus, und die letzte Füllung der Saison ist dann Ultimate. Damit springen beide nach der langen Pause auf den Schlag an, was mit Super E5 längst nicht immer der Fall war. Probleme mit Ablagerungen im Vergaser kenne ich nicht.

Somit lautet meine Empfehlung an diejenigen, die sich um alternden Kraftstoff im Plug-In Hybrid sorgen:
Tankt hochoktanigen, hoch additierten Kraftstoff wie Superplus oder besser noch Ultimate bzw. V-Power. Grundsätzlich würde ich mir beim Toyota aber auch mit S95 keine Sorgen machen.

Viele Grüße aus dem Norden,
Martin
der_flieger
Beiträge: 392
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Auris 2 TS - einer der Letzten seiner Art Yaris Hybrid 'Energy Style'
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#723221
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 26.05.2022 23:26 - vor 2 Monaten, 3 Wochen  
Das entspricht ungefähr der Erfahrung des Nachbarn mit dem selten genutzten Heckmotor (Blechtank).

Superplus gibt's als E5, als ROZ98 E0 bei Total, als E0 als Aral Ultimate (toluolbasiert) und Shell V-Power Racing (xylolbasiert) und weiteren Premiumsorten in anderen Ländern. Bei diesen vielen Variablen i.V.m. Vergaser- und Einspritzsystemen (letztere mit Rücklauf und ständig schwankender Temperatur des Kraftstoffs, wiederum anders bei Fallbenzin im Motorrad) sowie Metall- und Kunststofftanks dürfte wohl pauschale Urteile und Ratschläge kaum möglich machen.
autogasprius_berlin
Beiträge: 12534
Benutzer offline Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen



seit 07/20 ohne Autogas und ohne Prius unterwegs
Hybrid-Historie:
Yaris Style Selection White seit 07/20
Prius II, 03/07 bis 10/20, EXE, silber, ab km-Stand 42.000 auch auf LPG, hat immerhin 382.160 km gehalten
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#729354
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 14.07.2022 10:00 - vor 1 Monat  
PLUG-IN-FAHRER AUFGEPASST!
Benzin wird schlecht
PHEV mit wenig Verbrennerbetrieb müssen regelmäßig betankt werden, da ungenutztes Benzin im Tank schnell altert und nicht mehr verbrennt.
www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft...putt-plug-in-hybrid/
Ich pass eh auf! (letzte Betankung 2019 )
Smoothie
Beiträge: 2878
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
P4 PHV --- + --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
#732399
Aw: Wie schlecht kann Benzin werden? 06.08.2022 14:47 - vor 1 Woche, 5 Tagen  
Und um keine Überraschungen zu erleben, habe ich heute, zur gefühlten Sommer-Halbzeit, einen Zwischencheck gemacht. Ich bin eine ca. 35 km lange Strecke (Überland/Stadt) im Hybrid-Mode gefahren und habe den Hybrid-Assistant mitloggen lassen: Durchschnitt "in Bewegung" 61, max. 100 km/h)

Während der Fahrt war wie immer alles smooth. Auch an den Charts im Report ist mir nichts aufgefallen. Es sind jetzt nur noch ein paar Liter Benzin im Tank (angezeigte Hybrid-Reichweite: 74 Km). Inzwischen ist es 31 Monate alt und scheint kaum etwas an Energie verloren zu haben (BSFC lt.HR: Durchschnitt 255, Std.Abw. 220g/kWh).

Hier das Diagramm zum Spezifischen Verbrauch (leider habe ich keinen Vergleich zum frischen Benzin):

Smoothie
Beiträge: 2878
Benutzer online Hier klicken, um das Profil dieses Benutzers zu sehen
Letzte Änderung: 06.08.2022 14:48 von Smoothie.
P4 PHV --- + --- Keep calm and drive smoothly! ---
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Zum Anfang gehenSeite: 1234
Moderation: KSR1, Timico, Shar, Knuddel1987